Unsere Hunde

UNSERE HUNDE
 

 

Derzeit leben drei Vertreterinnen der liebenswerten Rasse Bearded Collie bei uns, es waren aber auch schon vier, denn Bearded Collies begleiten uns seit 1988 und bereichern unser Leben.

 

Nun aber zu unseren drei stolzen Bearded Collie Damen :

 

Dt.Jch.

Nobility For Someone Special – Mia, geb.am 06.Dezember 2001

HD-A; PRA,CEA u,Kat.frei, MDR+/+

Mia zog im März 2002 eigentlich eher ungeplant als dritter Beardie bei uns ein. Damals lebten unsere Stammhündin Kascha – Konkordia vom Kranichsteiner Forst und ihre Tochter Luna – Desirable Dream of Caledonian Tannach noch. Da wir damals nicht wussten, ob Luna jemals Welpen bekommen würde und Mia teilweise dieselben Ahnen hatte und sie uns natürlich auch gefiel, zog sie bei uns ein.

Sie war von Anfang an ein introvertierter Hund, der auch nicht unbedingt den Kontakt zu Artgenossen suchte, sie war eher die Einzelgängerin und galt daher in unserem kleinen Rudel immer eher als Außenseiterin, was das Leben untereinander und miteinander nicht unbedingt erleichterte.

Trotzdem haben wir nie mit dem Gedanken gespielt sie abzugeben.Wir haben einfach alles dafür getan, damit ein Leben mit ihr funktioniert. Es war mit größerem Zeit- und Kraftaufwand verbunden, aber es hat geklappt.

Wir hatten uns für Mia entschieden und waren immer dazu bereit, alles dafür zu tun, dass sie bleibt. In unserer Familie holt man sich kein Lebewesen, um es dann wieder abzugeben. Wobei man, wie so oft im Leben, niemals nie sagen sollte. Es gibt Situationen, die eine Abgabe unumgänglich machen.

Mia hatte zwei Würfe und hat bei diesen ihre mütterlichen Instinkte sicher und souverän ausgelebt und dies mit beginnender Geburt. In den Zeiten dazwischen oder heute, war/ist sie immer noch sehr an Welpen interessiert und verbringt gerne Zeit mit ihnen!

Mia ist immer noch eine tolle Hündin, aber ein Hundeanfänger wäre mit ihr sicherlich überfordert gewesen, aber vielleicht hätte sie sich als Einzelhund auch ganz anders verhalten.

Sie ist nun schon sehr lange im Ruhestand, genießt ihr Seniorendasein, ist ein Teil unserer Familie und wird geliebt!

 

Dt.Jch., Europajugendsiegerin

Glossy Glory of Caledonian Tannach – Stella, geb. am 26.März 2004

HD-A, PRA,CEA und Kat.frei, MDR +/+

Stella ist eine Tochter von unsere Luna ( Desirable Dream of Caledonian Tannach ) und Nobility Alamo Bay ( Benny ) und unser Traum von einem Bearded Collie. Absolut sanft, leicht zu führen und mit ganz starker Bindung zu uns und das von Geburt an, so wie ihre Mutter auch gewesen ist.

Als sie geboren wurde, war es nicht geplant einen Welpen aus diesem Wurf zu behalten, aber Stella hat uns etwas anderes gelehrt. Sie wollte bleiben und dies zeigte sie uns immer wieder. Hätte uns jemand dies berichtet, hätten wir wahrscheinlich den Kopf geschüttelt und gesagt, was für ein Quatsch. Nein, kein Quatsch, weil absolut möglich, wir haben es erlebt und so ist Stella geblieben. Wir haben es nicht eine Sekunde bereut, ihrem Wunsch nachgekommen zu sein. Sie zu haben ist ein großes Glück !

Stella hatte wie Mia zwei Würfe und ist genau wie sie eine Hündin, die ausgezeichnete Instinkte für die Zucht in sich trägt. Sie ließ sich unkompliziert decken, ihre Geburten waren ein Gedicht , ebenso die Aufzucht ihrer Welpen.

Auch sie bringt sich heute noch gerne in die Welpenaufzucht ein.

Sie ist immer noch fit und nimmt rege am Familienleben teil. Jetzt im Alter ist Futter zu ihrer großen Leidenschaft geworden.

 

 

Int.Ch., Alpensiegerin 2016, Dt.Ch.VDH u.Club, Dt.Jch.VDH u.Club

Lose your mind of Caledonian Tannach – Pippa, geboren am 21.Oktober 2011

HD-A; ED/OCD frei; PRA,CEA und Kat.frei, MDR +/+, CEA N/N

Pippa wurde geboren, weil wir aus diesem Wurf einen Welpen behalten wollten. Sie ist eine Tochter von Glossy Glory of Caledonian Tannach (Stella) und High Jack Yabba Doo ( Darcy ) und eine braune Bearded Collie Hündin, wie ihre Urgroßmutter Kascha ( Konkordia vom Kranichsteiner Forst ), die die Stammhündin unserer Zucht ist/war.

Pippa ist ein Clown, sie ist witzig, anhänglich und sehr gelehrig. In der Hundeschule wurde sie immer liebevoll Streberin genannt. Das ist die eine Seite ihrer Persönlichkeit, die andere Seite schaut etwas anders aus. Hier zeigt sie sich sehr eigenständig, sehr stolz mit Tendenz zur Arroganz ( meist auf Ausstellungen), geht gerne auch mal ihre eigenen Wege und manchmal lassen diese Wege sie auch Wild folgen. In ihrer Sturm – und Drangzeit liebte sie Schuhe und zwar so sehr, dass sie sie zerlegte. Sie entwickelte eine große Liebe zu den erlesenen Stücken der Kategorie Schuhe und dies sehr zu meinem (Susanne) Leidwesen, denn es waren in der Regel meine Schuhe, die ihr zum Opfer fielen.

Sie war bisher sehr erfolgreich im Ausstellungsring und hatte ihren ersten und bisher einzigen Wurf 2014. Auch sie zeigt die ausgezeichneten Instinkte ihrer Ahnen und die für eine Zuchthündin enorm wichtig sind.

Pippa ist Everybodys Darling und hat daher eine große Fan-Gemeinde, wozu komischerweise auch ihr Schuhfetisch beigetragen hat.

Sie ist derzeit im Hause die einzige Hündin, die in der Zucht steht, aber wir hoffen, dass sich das noch ändern wird.